Author Archive digi4students

Canva – die „Eierlegende Wollmilchsau“ und Mindmapping mit Miro

Canva – die „Eierlegende Wollmilchsau“

Schon wieder PowerPoint und das gleiche Design – langweilig! Suchst du ein Programm, dass sich von vielen anderen Präsentationsprogrammen unterscheidet? Dann bist du hier genau richtig: Die Lösung heißt Canva. Egal ob Präsentationen, Infoblätter oder Flyer, Canva stellt fast für alle kreativen Bereiche Vorlagen zur Verfügung. Der Einsatzmöglichkeiten von Canva im Unterricht sind vielfältig, deshalb kann dieses Programm in allen Unterrichtfächern als zusätzliche Methode bzw. als zusätzliches Unterrichtstool jederzeit eingesetzt werden.

Warum solltest du bzw. deine Lernenden Canva verwenden?

Effizienz und Schnelligkeit (Registrieren – Anmelden – Loslegen)

Mit Canva arbeitest du schnell und produktiv. Warum? Canva bietet sehr viele Vorlagen, kostenlose Bilder bzw. Grafiken und Elemente bzw. Formen an. Man erspart sich die langwierige Suche im Internet. Die wichtigsten Funktionen sind vorhanden und die gesamte Arbeitsoberfläche ich einfach gestaltet.

Kreativität und Entfaltung

Canva bietet die Möglichkeit seine Kreativität neu entfalten zu lassen. Ebenfalls kann man seine eigenen Unterlagen entweder im Canva-Konto hinterlegen oder als PDF-Datei herunterladen.

Datenschutz und Bildrechte

Das Internet ist kein rechtsfreier Raum – Bilder, die dir nicht gehören, solltest du also nicht ohne Weiteres verwenden. Eine Abmahnung hat man da schnell mal kassiert. Zwar gibt es zahlreiche Stock-Photo-Seiten im Netz, allerdings solltest du den eigentlichen Urheber des entsprechenden Bildes immer korrekt angeben.

Der sicherste Weg führt immer noch über eigene Bilder. An den auf Canva erstellten Grafiken hast du grundsätzlich die Rechte und die Designs sind kostenlos, solange du nur die mit „Free“ gekennzeichneten Elemente oder eigene Uploads verwendest.

Upload eigener Bilder

Im Bereich „Upload“ hast du die Möglichkeit, eigene Bilder zur Weiterbearbeitung hochzuladen. Position und Größe lassen sich ebenso leicht anpassen, wie du mit ein paar Klicks Special-Effects setzen oder Helligkeit und Kontrast verändern kannst.

Welche Alternativen gibt es?

  • Prezi (prezi.com) 
  • Zoho Show (zohoshow.com) 
  • Apple Keynote (apple.com) 
  • Libre Office (libreoffice.com) 

Mindmapping mit Miro

Mindmaps sind nichts anderes als Gedächtnislandkarten, also die visuelle Darstellung eines Themengebietes in hierarchischer Anordnung. Sie können auf vielfältige Weise eingesetzt werden, sowohl von Lehrenden im Unterricht als auch von den Lernenden selbst, zum Beispiel bei der Prüfungsvorbereitung.
Neben der klassischen Methode mit Papier oder Flipchart und Stift gibt es zahlreiche Online-Tools, mit welchen Mindmaps erstellt werden können. Mindmeister.com, mindmup.com etc. bieten kostenlose Versionen, teilweise auch mit Möglichkeiten des kollaborativen Arbeitens.
Mit dem Tool „Miro“ erfährst du mehr über die Möglichkeiten zur Erstellung und dem Einsatz von Mindmaps. Miro wird aufgrund seiner umfangreichen Funktionalitäten oft auch als „digitaler Moderationskoffer“ beschrieben und bietet viel mehr als nur die Möglichkeit, Mindmaps zu erstellen und zu exportieren.

Aufgepasst!

Am 19. Jänner 2021 findet ein digitalk mit dem Titel „How to Canva & MindMap“ via Zoom als Online-Meeting für PHT-Studierende statt. Wir werden darin gemeinsam Canva und ein MindMaps mit Miro ausprobieren. Wir haben dein Interesse geweckt? Dann bitte gleich hier anmelden (Anmeldung mit PHT-Account erforderlich).
HIER ANMELDEN

Weiterführende Informationen zu Canva findest du auf den folgenden Websites:
Weiterführende Informationen zu Miro findest du auf den folgenden Websites:
Logo digitalk

Digitalk #1 How to Teams & Whiteboarding

Informationen zur Anmeldung

Nachdem ihr euch für den ersten digitalk „How to Teams & Whiteboarding“ über unser Anmeldeformular angemeldet habt, werden wir euch am 14.01.2021 zu unserem Microsoft Team hinzufügen. Unser digitalk findet am 14.01.2021 um 19:00 Uhr, im Rahmen einer Videobesprechung in Teams, statt. Daher wäre es ideal, wenn ihr euch kurz vor 19:00 Uhr in dieses Microsoft Teams einloggt, um die Besprechungseinladung zu erhalten. Das Team mit dem Namen „ST21.22_HarrChr_Digitalk“ wird dann in eurer Teams-App aufscheinen.

Um am Meeting teilzunehmen, wählt bitte im Team „ST21.22_HarrChr_Digitalk“ die Registerkarte Beiträge aus. Dort scheint dann kurz vor 19:00 Uhr eine Meldung über eine laufende Videokonferenz auf, mit der Möglichkeit sofort daran teilzunehmen. Klickt auf den Teilnehmen-Button und schon seid ihr in der Videokonferenz.

Welche Inhalte erwarten euch?

Microsoft Teams:

  • Eigene Teams erstellen
  • Team-Mitglieder hinzufügen und verwalten
  • Basic-Einstellungen
  • Basic-Verwaltung von Teams
  • Besprechungen abhalten und planen

Microsoft Whiteboard:

  • Microsoft Whiteboards kennenlernen
  • Grundlegende Funktionen selbst ausprobieren
  • Mögliche Einsatzbereiche kennenlernen
  • Gemeinsame Arbeit an einem Whiteboard

Wir freuen uns über eure Teilnahme, euer digi4students–Team!


Hinweis zu Microsoft Whiteboard: Microsoft Whiteboard ist Teil eurer Office-365-Lizenz, die ihr von der PHT zur Verfügung gestellt bekommt. Es gibt die Möglichkeit die App über den Browser zu öffnen (zu finden im Office-365-Dashboard) oder die App auf euren Geräten zu installieren (für Windows 10, iOS/iPadOS, Android und MAC). Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir euch den Download der Windows-10-App von Microsoft Whiteboard als Vorbereitung auf den digitalk.

Hier findet ihr den Link zum Download von Microsoft Whiteboard: https://www.microsoft.com/de-at/microsoft-365/microsoft-whiteboard/digital-whiteboard-app

Hier noch ein Screenshot, wo ihr die App im Office-365-Dashboard findet:

Office-365-App-Auswahl
Bildquelle: Screenshot Office-365-App-Auswahl

Microlearning

Let it Happen 

Wir haben uns dazu entschlossen, die Einheiten bzw. die einzelnen Themenbereiche in kleine „Happen“ zu verpacken. Dieses „Happenlernen“ nennt man auch Microlearning. Doch was ist das konkret bzw. was heißt das? Mit Microlearning kann man sich ganz einfach mit kleinen Lerneinheiten (2-15 Min.) neues Wissen und Inhalte aneignen. Diese Lerneinheiten sind so aufgebaut, dass man sich Themen bzw. neues Wissen effektiv und in kurzer Zeit beibringen kann.

Wichtig dabei sind auch die Lernziele. Jede Microlearning-Einheit besitzt ein bestimmtes Lernziel. Dieses Lernziel lässt sich mit dem sogenannten Mikrolernen effektiv und nachweislich erreichen. Durch das Lernen in kleinen bzw. kurzen Einheiten, kann man sich die Inhalte noch besser merken als mit herkömmlichen Lernmethoden. Durch diese Methode wird das Wissen noch effektiver verinnerlicht und auch der wechselseitige Transfer in die Praxis wird vereinfacht. 

Was sind die Vorteile von Microlearning?

  • Mobil
  • Flexibel
  • leicht verständlich
  • Schnell zu bewältigen
  • Direktes Feedback

Hier erfährt ihr umfassende Details zum Thema Micro Learning: 
https://www.valamis.com/de/blog/der-ultimative-leitfaden-fur-microlearning

oder doch lieber in Video Form erklärt? 

Whiteboard

Digitale Tafel gesucht oder Whiteboard wanted!

Wenn man den Wald vor lauter Bäumen bzw. Auswahl an Whiteboards nicht mehr sieht, dann sehnt man sich nach Tools, die sich einfach und schnell anwenden lassen. Immer mehr Whiteboard-Tools bringen umfangreiche Funktionen mit, die aber nicht alle Nutzerinnen und Nutzer wirklich immer brauchen.

Bist du auf der Suche nach einer einfachen Whiteboard-Lösung, bei der du nicht wieder einen weiteren Account anlegen musst und dennoch kollaborativ arbeiten kannst? Dann bist du hier genau richtig: Die Lösung heißt Microsoft Whiteboard.

Bildquelle: Screenshot Microsoft Whiteboard (Whiteboard-Inhalt selbst erstellt)

Microsoft Whiteboard ist im Prinzip eine unendliche, digitale Tafel, auf der man mit Stiften schreiben und zeichnen, Elemente hinzufügen sowie schlussendlich das Ergebnis teilen/exportieren kann. Aber auch ein gemeinsames Arbeiten auf einem Whiteboard ist möglich. Also ein cooles Tool für die nächste Brainstorming-Runde!

Für die Nutzung von Microsoft Whiteboard benötigt man einen Office-365-Account. PHT-Studierende haben ja einen solchen Account schon (PHT-Office-365-Account) und können damit die Whiteboard-App kostenlos nutzen.

Zum Kennenlernen der Whiteboard-App gibt es unter dem folgenden Link eine kleine Microlearning-Einheit mit nützlichen Links rund um Microsoft Whiteboard. Einfach die Info-Punkte anklicken und das Whiteboard erkunden:

Hier geht es zur Microlearning-Einheit Whiteboard.

Hast du Lust bekommen, das Whiteboard einmal im Studium auszuprobieren? Dann hier noch ein kleiner Tipp. Das Whiteboard-Tool gibt es als installierbare Version für verschiedene Endgeräte, aber auch als Webversion im Browser. Nicht in jeder Versionen stehen (momentan noch) alle Funktionen zur Verfügung. Daher lautet unser Tipp: Lade die Windows-10-App von Microsoft Whiteboard herunter, dann kannst du alle bisher verfügbaren Funktionen nutzen.

Übrigens: Am 14. Jänner 2021 findet ein digitalk mit dem Titel „How to Teams & Whiteboarding“ via Teams als Online-Meeting für PHT-Studierende statt. Wir werden darin unter anderem gemeinsam das Microsoft Whiteboard ausprobieren. Interesse? Dann bitte gleich hier anmelden (Anmeldung mit PHT-Account erforderlich).

Viel Spaß beim Whiteboarding!


Weiterführende Informationen zum Whiteboard findest du auf den folgenden Websites:

digi4students

Nicht schon wieder Distance-Learning!

Gehört ihr auch zu jenen, die Begriffe wie Distance-Learning, E-Learning, Microlearning … nicht mehr hören können? Dann seid ihr hier genau richtig! Denn ob ihr wollt oder nicht, die Digitalisierung wird uns im Studium und Unterricht weiterhin begleiten! Ihr habt also die Wahl, ob ihr eure Notebooks und Tablets beim Fenster hinauswerft (BITTE NICHT!) und darauf wartet, bis euch jemand in die Vergangenheit zurückversetzt oder vielleicht doch das Beste daraus macht und die zahlreichen Möglichkeiten der Digitalisierung zu eurem Vorteil nutzt. Wir sind überzeugt, dass der zweite Weg auf jeden Fall der bessere ist! Lasst uns die Möglichkeiten gemeinsam nutzen!

Ihr erinnert euch bestimmt an unsere Bitte um Rückmeldungen zu Themenbereichen, die für euch im Rahmen eures Homeoffice-Studiums besonders interessant sind, oder? Aus euren zahlreichen Rückmeldungen haben wir die von euch meistgewünschten Themen ausgewählt und für euch aufbereitet. Somit sollte für jeden und jede etwas Nützliches dabei sein, um euch den Home-Office-Studienalltag etwas zu erleichtern bzw. euch neue Werkzeuge im digitalen Bereich vorzustellen.

Im Laufe des Jänners erwarten euch hier nützliche Toolstipps in verschiedenen Formaten: 

  • kompakte digiblogs (Blogbeiträge zu Tools, Tipps und Tricks) 
  • informative digitalks (Inputs und Austausch in Form von Online-Meetings) 

Als medienkompetente Studierende fragt ihr euch bestimmt schon die ganze Zeit, wer wir sind bzw. warum das Ganze? Keine Angst, wir wollen euch nichts verkaufen und ihr müsst keine Newsletter abonnieren!

Wir, die PHT-Studierenden des siebten Semesters im Fachbereich Information und Kommunikation (Angewandte Digitalisierung), haben im Rahmen unserer Lehrveranstaltungen das Projekt digi4students ins Leben gerufen. Das Prinzip ist ganz einfach: „Von Studierenden, für Studierende“.  Durch die aktuelle Corona Situation ist der Home-Office Alltag für uns zur Normalität geworden. Wir wissen aber auch, dass diese Situation viele Studierende vor Herausforderungen stellt, vor allem im digitalen Bereich. Deshalb möchten wir euch gerne unterstützen! 

Stay tuned for more! 

Weitere Informationen zu den Terminen und Themen findet ihr auf Instagram

1